« zurück zur Übersicht

veröffentlicht am 01.09.2017

Fortbildung

Fortbildung
Fortbildung „AlltagsTrainingsProgramm (ATP)“
Was ist das AlltagsTrainingsProgramm (ATP):
Das AlltagsTrainingsProgramm (ATP) ist ein standardisiertes Kursprogramm über 12 Kurseinheiten für Männer und Frauen ab 60 Jahren, die einen eher inaktiven Lebensstil führen und ihren Alltag dauerhaft aktiver gestalten möchten. Das Programm zielt darauf ab, die für den Alltag wichtigen Fähigkeiten wie z.B. Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit, möglichst alltagsnah zu trainieren. Der Kurs soll über zwölf Wochen eine Verhaltensänderung der TN bewirken und sie am Ende des ATP in andere reguläre Angebote der Sportvereine überführen. Eine Beantragung des Qualitätssiegels SPORT PRO GESUNDHEIT ist möglich.
Förderung der Kurse in den Vereinen
800 Kurse und ZPP Anerkennung:
Ab sofort haben alle Sportvereine die Möglichkeit eine Förderung von bis zu 800 Euro für die Durchführung eines ATP Kurses zu beantragen. Im Jahr 2017 sind bundesweit insgesamt 800 Kurse des ATP förderfähig. Dabei werden die Auslagen pro Kurs nach vorheriger Beantragung übernommen, so dass weder Kosten für den Verein, noch Gebühren für die Kursteilnehmenden entstehen. Die Beantragung und Abwicklung der Kostenübernahme erfolgt über eine zentrale Stelle. Alle Informationen zu Voraussetzungen, Ansprechpartner sowie die Formulare zur Beantragung findet ihr/finden Sie hier: http://www.aelter-werden-in-balance.de/atp/kurs-finanzierung/ Bitte leitet/leiten Sie diese Informationen an die Vereine weiter!
Dauer: 8 LE
Zielgruppe: ÜL-B Sport in der Prävention
Lehrteam: lsb h Lehrteam Sport und Gesundheit, ATP-Multiplikatoren
Die Fortbildung „ATP“ ist mit 8 LE zur Verlängerung der ÜL-B Lizenz Sport in der Prävention des Landessportbundes Hessen und des Hessischen Turnverbandes anerkannt.
INFORMATIONEN
zu den dezentralen ÜL-Fortbildungen
www.sport-in-hessen.de

Fortbildung „Bewegungsangebote für (ehem.) Krebspatienten im Sportverein
Inhalt: Regelmäßige körperliche Aktivität ist für (ehemalige) Krebspatienten in der Rehabilitation und Nachsorge zum Aufbau der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie zur Prävention von möglichen Spätfolgen der Erkrankung und Therapie von großer Bedeutung. Gesundheits- und Präventionssportangebote sowie Rehabilitationssportgruppen in den Sportvereinen bieten Krebspatienten nach Abschluss der klinischen Therapien optimale Möglichkeiten, die langfristige Bindung an Bewegung und Sport zu unterstützen.
Ziel der ÜL-Fortbildung ist es über die Chancen und Effekte von Bewegung und Sport bei Krebspatienten zu informieren. Praxisorientiert lernen Sie Trainings- und Übungsformen kennen, die relevant oder möglicherweise kontraindiziert sind und welche Besonderheiten beim körperlichen Training bestehen.
Dauer: 8 LE
Zielgruppe: ÜL-B Sport in der Prävention und ÜL-B Sport in der Rehabilitation
Lehrteam: lsb h Lehrteam Sport und Gesundheit
Diese Fortbildung ist zur Verlängerung der ÜL-B Lizenz Sport in der Prävention des Landessportbundes Hessen und des Hessischen Turnverbandes sowie zur Verlängerung der ÜL-B Lizenz Sport in der Rehabilitation Orthopädie und/oder Innere Organe des Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes anerkannt
 
 
 
Facebook Account RSS News Feed